• IA

Evakuierte Hirsche

Die Behörden lassen Anwohner der roten Zone tagsüber nach Hause, damit sie ihre Tiere füttern können. Allerdings dürfen nur junge, kräftige Männer dorthin, die sich schnell in Sicherheit bringen könnten. Das haben die Anwohner zwar vorher auch schon gemacht, aber jetzt ist es sozusagen offiziell. Mittlerweile gibt es auch Strassensperren, zum Beispiel zum berühmten Besakih-Tempel, dem heiligsten Tempel der balinesischen Hindus. Einerseits sollen Touristen am Betreten der roten Zone gehindert werden, andererseits werden Anwohner und Hindus, die beten wollen, registriert und betreut. Und natürlich werden die unbezahlbaren heiligen Reliquien im Tempel bewacht. Ach ja, und 10 Timor-Hirsche sind evakuiert worden.