• IA

Glühende Tephra

Gestern Abend gab es den bisher grössten Ausbruch des Agung: Es handelte sich um eine strombolianische Eruption, bei der rotglühende Tephra, auch Schlacke genannt, aus dem Krater geschleudert wurde und im oberen Drittel der Bergflanke aufschlug. Dort setzte sie die Vegetation in Brand, so dass der Berg spektakulär im Dunkel der Nacht leuchtete. Entgegen anderslautenden Berichten ist bisher keine flüssige Lava aus dem Krater ausgetreten. Die Alarmstufe wurde nicht erhöht und auch die Sperrzone von 4 km rund um den Krater wurde noch nicht erweitert. Die Behörden appellieren an die Menschen, die ihre Häuser an den Hängen des Vulkans verlassen wollen, dies ruhig und geordnet zu tun. Offiziell wurde noch keine Evakuierung angeordnet.