• IA

Lombok bebt

Heute Morgen wurden wir von einem Erdbeben aus dem Schlaf gerissen. Das Bett schlingerte horizontal hin und her, als befände es sich auf einem Schiff bei hohem Seegang. Das Gebälk ächzte, dann fielen hinter Glas gerahmte Fotos aus dem Regal im hinteren Teil des Zimmers krachend und splitternd zu Boden. Nun sind wir ja seit dem Erwachen des Vulkans Erdstösse gewohnt. Aber dieses Beben war ungewöhnlich lang anhaltend und stark. Wie sich später herausstellen sollte, war es das erste einer Serie von sechs Beben der Stärke zwischen 6.4 und 5.6 mit Epizentrum auf der benachbarten Insel Lombok. Es handelte sich nicht um vulkanische sondern um tektonische Beben, wie sie in Indonesien häufig vorkommen. Das Hauptbeben war mit einer Stärke von 6,4 jedoch ein recht schweres Erdbeben. Laut neuesten Meldungen kamen 10 Menschen auf Lombok ums Leben. Hier in Bali wurden bisher nur geringe Schäden gemeldet. Während des Schreibens dieser Zeilen sind weitere Nachbeben spürbar.