Wasserprojekt

Die Trinkwasserversorgung in den Hügeln von Lipah ist prekär. Die bestehende Anlage wurde vor etwa neun Jahren mit Unterstützung von Rotary gebaut. Die rauen Umweltbedingungen, der Mangel an Wartung und der Zahn der Zeit haben der Anlage jedoch stark zugesetzt. Hinzu kommt, dass sich die Bevölkerung in diesem Zeitraum fast verdoppelt hat. Bald müssen die Frauen das Wasser wie früher unten im Dorf holen und in Eimern kilometerweit auf dem Kopf nach Hause tragen, sollte die Anlage nicht erneuert und erweitert werden.

 

Eckdaten zum Projekt:

Zu versorgende Einwohner: 600
Anzahl Wasserbezüger (Familien): 120
Wasserverbrauch pro Kopf und Tag: 25 Liter
Gesamtwasserverbrauch pro Tag: 15'000 Liter
Förderhöhe: 260 Meter
Länge der Druckleitung: 1'000 Meter
Geschätzte Kosten für das Wasser pro Person und Monat: IDR 3'500.00 (CHF 0.25)

Wir planen den Bau einer neuen Grundwasserfassung auf etwa halber Höhe des Hügels bei 200 Metern über Meer. Dafür wird eine Bohrung in einer Tiefe von 80 bis 120 Metern notwendig sein. Das Wasser wird mit einer elektrischen Brunnenpumpe in einen Wassertank von 20m3 Inhalt auf Höhe des Brunnens sowie in einen Wassertank von 20m3 Volumen auf 380 m Höhe über Meer gepumpt. Von diesem Tank wird das Wasser durch Schwerkraft in kleinere Behälter geleitet, die an strategischen Stellen im Westen des Hügels so aufgestellt werden, dass die Familien das Wasser in der Nähe ihrer Häuser beziehen können. Vom höchst gelegenen Reservoir wird Wasser auch in den bestehenden Wassertank auf 200 Metern Höhe über Meer geleitet. Von dort aus werden wie bisher die Verbraucher auf der Ostseite des Hügels mit Trinkwasser versorgt. Die Kosten dieses Projekts belaufen sich auf IDR 400'000'000.00 (CHF 28'000).

Wir danken PT Strom Engineering Indonesia (www.pt-sei.com) für ihren wertvollen Beitrag zu diesem Projekt. ​